Pilsbiere

Das helle, blanke bayerische Pils zeichnet sich durch eine ausgeprägte feinherbe Hopfenbittere aus. Diese Hopfenbittere misst der Fachmann in „Bittereinheiten“. Das Pils hat im Mittel ca. 30 Bittereinheiten. Zum Vergleich: ein bayerisches Lager / Helles bringt es auf etwa 21 Bittereinheiten. Es besitzt eine besonders feine Herbe, eine ausgeprägte „Hopfenblume“, die diese Biersorte der reichlichen Verwendung feiner, hochwertiger Aromahopfen verdankt.